ALGARVE – TOP 10 THINGS TO DO IN CARVOEIRO

Praia do Carvoeiro

Mitten im winzigen Fischerdorf Carvoeiro gibt es einen kleinen Strand, der ohne über Steilküsten zu klettern oder steile Treppen hinunterzulaufen leicht zu erreichen ist. Er ist zwar nicht der schönste Strand an der Algarve aber dennoch einen Besuch wert, vor allem dann wenn man in der Mittagspause in einem der zahlreichen Restaurants oder Cafés im Dorf etwas leckeres portugiesisches essen möchte. Da der Strand direkt neben dem Zentrum Carvoeiros liegt, ist er stark frequentiert und nichts für Menschen, die lieber nur das Rauschen des Meeres genießen wollen.

Carvoeiro Board Walk

Links vom Praia de Carvoeiro geht eine langgezogene Treppe hinauf auf die Steilküste. Wer dieser Treppe folgt und noch ein Stückchen läuft kommt mehr oder weniger direkt zum Carvoeiro boardwalk. Ein schicker Weg aus Holzplanken führt direkt an der Kante der Steilküste entlang bis zur faszinierenden Felsformation Algar Seco. Der Ausblick über das Meer und die Steilküste ist absolut atemberaubend.

Algar Seco

Läuft man den Carvoeiro Boardwalk vom Praia de Carvoeiro aus, bildet die abenteuerlich anmutende Felsformation Algar Seco das Ende des entspannten Spazierweges. Hohe, vom Wasser und von Erosion geformte Felsen, bieten ein tolles Labyrinth zum herumklettern und ein tolles Fotomotiv, laden aber auch zum entspannen ein. Das Getöse der Wellen, die mit voller Wucht gegen die Felswände der ausgewaschenen Höhlen schlagen, wirkt fast ein wenig hypnotisierend. Im rechten Teil liegt eingekuschelt zwischen den Felsen eine gemütliche Bar, in der man sich bei einem Drink oder einem Snack vom Fußmarsch erholen kann.

Paria de Vale Centianes
Ein kleiner süßer Strand etwa 2 km vom Zentrum entfernt Richtung Osten. Der grobe Sand lädt zum Sandburgen bauen ein. Aber Vorsicht, der Tidenhub kann sie ganz schnell zerstören. Zu mancher Tageszeit bleibt nur ein schmaler Streifen trocken. Taschen und Rucksäcke sind auf den Felsen am Rand vor dem Wasser sicher. Neben dem life guard am Eingang zum Strand liegt ein hübsches kleines Restaurant mit dem Namen O Stop. Der Blick auf die Bucht und die interessante Speisekarte mit viel frischem Fisch, der wohl sogar direkt am Strand gefangen wird, machen den wundervollen Sonnenuntergang zu einem noch schöneren Erlebnis.

Seven Hanging Valleys Walk

Vorbei an zahlreichen Stränden (Praia Do Vale Espinhaco, Praia do Carvalho, Praia de Benagil, Praia do Corredoura, Praia da Mesquita) führt der Weg vom Praia de Vale Centianes am Leuchtturm vorbei zum angeblich schönsten Strand der Algarve, dem Praia da Marinha. Ca. 3 Stunden braucht man um den Weg in eine Richtung zu gehen. Plant man mehrere Pausen, fotografiert viel oder genießt die fabelhaften Ausblicke, kann es schon mal länger werden. Festes Schuhwerk ist unabdingbar, mit Flipflops ist der Weg, der an manchem Stellen mehr einem Trampelpfad gleicht und viele Stolpersteine bereithält, nicht zu empfehlen.

Praia de Marinho

Der Praia de Marinho gilt als einer der schönsten Strände der Algarve (manche behaupten auch es sei der schönste). Mit seinen vorgelagerten Felsen und den sich daran brechenden Wellen bietet er eine ganz andere Atmosphäre als die anderen Strände. Natürlich ist auch dieser Strand recht gut besucht. In der Nebensaison halten sich die Menschenmassen jedoch in Grenzen.

Bootstour zu den Grotten

Von verschiedenen Orten um Carvoeiro bietet sich die Gelegenheit die Steilküste der Algarve vom Meer aus zu bewundern. Verschiedene Anbieter bieten Bootstouren an. Besonders zu empfehlen ist ein kleineres Boot, das für 20€ pro Person für etwa eine Stunde mit maximal 10 Personen an Bord die verschiedenen Höhlen anfährt. Absolutes Highlight ist die Gruta de Benagil, eine große Höhle mit innenliegendem Strand und einem großen Loch an der Decke, das für ein tolles Licht sorgt.

Praia de Benagil

Von diesem kleinen aber sehr schönen Strand können geübte Schwimmer bei geringem Wellengang bis in die Gruta de Benagil schwimmen und die Höhle auf eigene Faust erkunden. Aber auch so ist der Strand einen Besuch wert.

Slide&Splash

Der 2km westlich von Lagoa gelegene Wasserpark ist vor allem für die, denen die Wellen des Meeres nicht abenteuerlich genug sind, ein absolutes Muss. Zahlreiche Rutschen unterschiedlichster Intensität laden zum Kreischen ein. Der Eintritt für einen Erwachsenen liegt bei 17€.

Kayakausflug

Eine ähnliche Tour wie zu den Grotten kann man auch mit dem Kanu machen. Dabei besteht jedoch auch die Möglichkeit auch zu schnorcheln und einige Meeresbewohner kennen zu lernen. Für 25€ pro Person ist die Tour relativ günstig, denn sie dauert immerhin 3 Stunden und ihr habt die Begleitung eines Meeresbiologen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen